Presseinformation der Stadt Remscheid: Sturmwarnung führt zu Unterrichtsausfall/Städt. Kitas bleiben geschlossen!

Das Krisenteam der Stadt Remscheid hat soeben aufgrund der aktuellsten Informationendes Deutschen Wetterdienstes und der damit einhergehenden Gefährdungseinschätzung durch die Feuerwehr Remscheid entschieden, dass eine sichere Erreichbarkeit von Schulen und Kindertageseinrichtungen am morgigen Montag nicht mehr garantiert werden kann.

Im Einzelnen hat dies folgende Auswirkungen:

Schulen:

An den städtischen Schulen wird am Montag, 10. Februar, kein Unterricht stattfinden. Schülerinnen und Schüler müssen nicht zur Schule kommen. Für Schülerinnen und Schüler die dennoch die Schulen erreichen sollten, ist eine Betreuung sichergestellt. Sie werden nicht vor verschlossenen Türen stehen. Eltern, die dieses Angebot nutzen wollen oder weitere Informationen hierzu benötigen, müssen sich dazu mit der jeweiligen Schule in Verbindung setzen. Im Zusammenhang mit der getroffenen Entscheidung wird auf die geltende Rechtslage verwiesen, die beim Bildungsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen nachzulesen ist.

Am Dienstag, 11. Februar, wird der Unterricht voraussichtlich wieder stattfinden.

Kindertagesstätten:

Auch die städtischen Kindertagesstätten bleiben am Montag, 10. Februar, geschlossen. Ein Notdienst ist sichergestellt. Der Kitabetrieb wird voraussichtlich am 11.02. wieder aufgenommen.Bei Kindertagesstätten, die sich nicht in städtischer Trägerschaft befinden, müssen sich die Eltern mit den jeweiligen Trägern Verbindung setzen. Den freien Trägern wird seitens der Stadt Remscheid  empfohlen, sich der städtischen Entscheidung anzuschließen.

Orkanwarnung: Eltern können entscheiden, ob sie ihre Kinder zur Schule schicken

Ab dem kommenden Sonntag (09.02.2020) bzw. der Nacht zum Montag (10.02.2020) erwartet der Deutsche Wetterdienst eine bundesweite Sturmlage. Aus dem Hinweis des DWD ergibt sich, dass noch keine regionalen Vorhersagen getätigt werden können.

Vor diesem Hintergrund weist die Bezirksregierung Düsseldorf Eltern und Schüler auf folgendes hin:

1. Bei extremen Witterungsverhältnissen entscheiden die Eltern selbst, ob der Weg zur Schule zumutbar ist, und informieren die Schule unverzüglich darüber, dass ihr Kind am betreffenden Tag insofern am Unterricht nicht teilnehmen wird (vgl. Zf. 2.1 des Runderlasses des Kultusministeriums vom 29.05.2015 – BASS 12-52 Nr. 1).

2. Die Entscheidung über eine Schließung der Schule wegen extremer Witterungsverhältnisse liegt im Verantwortungsbereich des jeweiligen Schulträgers, der für die Sicherheit der Schulgebäude und des Schulgeländes verantwortlich ist. Außerdem ist er für die Schülerbeförderung zuständig. Bei seiner Entscheidung hat der Schulträger – unter Einbeziehung der Schulleitung – die konkrete örtliche Situation zu berücksichtigen und eine Abwägung der Gesamtumstände vorzunehmen. Dabei sind neben der Sicherheit des Schulgebäudes und des Schulgeländes auch Fragen der Schülerbeförderung, die Vermeidung von Unterrichtsausfall und der bestehende Betreuungsbedarf insbesondere für jüngere Schülerinnen und Schüler in den Blick zu nehmen.

Weihnachtsgrüße 2019

Die Hilda-Heinemann-Schule wünscht Ihnen und Ihren Familien ein schönes Weihnachtsfest, besinnliche

Feiertage und ein gesundes und glückliches Jahr 2020. 

 

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung in diesem Jahr - wir freuen uns auf das kommende Jahr!

 

                                          Weihnachtsgru2019

Vielen Dank für die Spende!

Herr Massing, vom Sanitätshaus Goll & Schracke Massing GmbH, besuchte die Hilda-Heinemann-Schule und spendete zwei digitale Blutdruckmessgeräte, über die sich unsere Krankenschwester Frau Mai sehr freute.

Wir bedanken uns im Namen unserer Schülerinnen und Schüler!

Massing

 

Lichterfest

Am 30.11.2019 von 13 Uhr bis 17 Uhr verkauften wir unsere selbstgemachten Sachen beim Lichterfest. In allen Klassen, in der Turnhalle und auf dem Schulhof gab es viel zu entdecken. Es gab Verkaufsstände und etwas zum Bewegen. Es gab leckere Sachen zu essen und zu trinken: zum Beispiel Kinderpunsch und Waffeln. Draußen wurde gegrillt und Grünkohl verkauft. Eine Mutter hat Brot gebacken.

In der Eingangshalle konnte man Dekoration aus Holz kaufen. Das haben wir Schülerinnen und Schüler aus der BPS im Werkunterricht gebaut. Man konnte auch noch Fotos machen. Eine Klasse aus der Unterstufe hat einen Auftritt im Schwarzlichttheater vorgeführt.

Eine Woche vorher vom 25.-29.11.2019 hatten wir Projektwoche. Alle Klassen haben gearbeitet und viele Sachen zum Verkaufen hergestellt. Aber es gab auch Sachen zum Basteln.

Es waren viele Gäste da: Kinder mit ihren Eltern und ihrer Familie und viele andere.

                                                                                                                                              geschrieben von den Schülerinnen und Schüler der Berufpraxisstufe.

 

  • 4
  • 6
  • IMG_0322
  • IMG_0323
  • IMG_0331
  • IMG_0340
  • IMG_0344
  • IMG_0357
  • IMG_0367
  • IMG_0370
  • IMG_0376
  • IMG_0385
  • IMG_0411
  • IMG_2003
  • IMG_2012

Simple Image Gallery Extended

Anfahrt

 

Kontakt

Hilda-Heinemann-Schule
Städtische Förderschule
Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung
 
Hackenbergerstraße 117-121
42897 Remscheid
 
Tel. 02191 163127
Fax. 02191 162866
 
 
ÖPNV: Haltestelle "Badeparadies H2O", Linien 655, 659 oder 669